Stadtteilladen Bornstedt

Am Abend des 1. April trafen sich ca. 15 interessierte Potsdamer im Bornstedter Stadtteilladen , um sich über die bereits verrichtete Arbeit und über die Angebote des Stadtteilladens auszutauschen. Bornstedt ist mit ca. 15.000  Einwohnern der viertgrößte Stadtteil Potsdams und wird in den nächsten Jahren weiter wachsen, daher ist eine aktive Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger wichtig. Ähnlich wie das Bornimer Bürgerhaus wird die Räumlichkeit des Stadtteilladens für verschiedene Veranstaltungen genutzt und bietet den Bürgerinnen und Bürgern eine zentrale Anlaufstelle für verschiedene Arbeitsgemeinschaften.
Der Stadtteilladen ist das Ergebnis jahrelanger Vorarbeit durch eine Trägergemeinschaft,  bestehend aus der Stadtteil Initiative Bornstedt e.V. (SIB), den StadtRandELFen e.V. und MitMachen e.V. Besonders das Ehrenamt hat im Stadtteilladen einen hohen Stellenwert und ohne tatkräftige Hilfe würde dieses Konzept auch nicht aufgehen. Es ist daher wichtig, sich in regelmäßigen Abständen zu treffen und über bevorstehende Aktionen zu diskutieren. Am 24.5. z.B. wird der Stadtteilladen Ein Jahr alt und das soll natürlich gefeiert werden. Die Planungen laufen bereits, und Peter Komischke informierte uns über die Arbeit im vergangenen Jahr. Der heutige Abend war für mich besonders lehrreich und zeigte auch, wie wichtig solche Räumlichkeiten für ein aktives Stadtteil leben sind. Es ist besonders wichtig sie zu erhalten und zu fördern!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.